26.09.2019
Peter Dreier ist Landratskandidat

Peter Dreier mit überwältigender Mehrheit zum Landratskandidaten gewählt

Mirskofen, 25.09 2019

Mit überwältigender Mehrheit  wurde Peter Dreier zum Landratskandidaten der Freien Wähler gewählt. Auf der Nominierungsversammlung in Mirskofen erhielt er 140 von 141 Stimmen (eine Enthaltung). Dreier betonte in seiner Bewerbungsrede, dass er wieder Landrat des aufstebenden Landkreises Landshut werden will und seine Haupfaufgabe darin sieht, den Landkreis in eine gute Zukunft zu führen. Er will vor allem die Infrastruktur mit Breitband-Versorung und schnellem Internet voranbringen, die Krankenhäuser unter dem Dach von LaKuMed erhalten und zukunftsfähig machen sowie den Verkehrsverbund mit Regensburg und München anstreben.

Wie bisher auch steht Dreier zum Ausbau der Schulen, als größte Herausforderung sieht er die Erweiterung des Gymnasiums in Ergolding an.

Den Ausbau der B15neu sieht Dreier als notwendig für die wirtschaftliche Fortenwicklung des Landkreises und als Umgehung für die Stadt Landshut an. Den Ausbau weiterer Radwege an den Kreisstraßen will er forcieren.

Bei allen anstehenden Aufgaben will er einen kritischen Blick auf die Finazen des Landkreises werfen.

Peter Dreier wird sich auch weiterhin um große Mehrheiten, auch über die Parteigrenzen hinweg,  im Kreistag bemühen, da er das Miteinander als wesentliche Stärke des Landkreises ansieht.

Die Freien Wähler Vilsbiburg waren bei der Nominierungsversammlung mit einer 7-köpfigen Abordnung vertreten: Stadtrat und Bürgermeisterkandidat Sebastian Haider, Bürgermeister Helmut Haider, Stadtrat Sebastian Huber, Stadtrat Josef Sterr, Stadtrat Karlheinz Hiller, stellvertetender FW-Vorsitzender Hans Lüngen und Vorstandsmitglied Wera Maier.